2020

»Ein eiskalter Fisch«

Bilderbuch ab 4 Jahren
Tyrolia Verlag

Der Tag, an dem das geliebte Haustier stirbt, ist der schönste Tag im Leben des kleinen Buben. Denn dem Vater des Buben, einem beherrschten und selbstdisziplinierten Mann, laufen beim Anblick des leeren Aquariums plötzlich Tränen über die Wangen. Und das, obwohl Papa den Onno eigentlich gar nicht leiden konnte. Eine Geschichte über Sehnsucht nach Zuwendung, Geborgenheit und Nähe.

BUCH BESTELLEN

»Sterben ist nicht das Hauptthema dieses Buches – Gefühle sind es. Ein Papa, der nicht gelernt hat, sie zu zeigen, aber dessen Frau und Kind es schaffen, dass er sie endlich zulassen kann. Und ein Kinderblick auf all das, der so wahnsinnig berührend ist, dass ich beim Vorlesen nicht mal atmen konnte, während mein Körper zwischen weinen und loslachen hin- und herreagierte. Wahnsinn! Dicke, fette Empfehlung!« Inke Hummel

bindungstraeume.de

»(…) Sehr berührend! (…) Wunderschön! Ein Balsam-Buch für gebeutelte Kinder- und Erwachsenenseelen!« Brigitte Wallinger

wallinger.at

»Kleinere Kinder werden beim ersten gemeinsamen Durchblättern sicher nicht alle Ebenen dieses berührendes Buchs erfassen – zumal es auch viele liebevolle Details in Elisabeth Kihßls Illustrationen zu entdecken gilt. So bleibt es den Vorlesenden überlassen, welche relevanten Themen sie im Gespräch vertiefen wollen. Denn davon gibt es in EIN EISKALTER FISCH einige.« Tina Rausch

Eselsohr

»Eine Wärmeflasche Gefühlsduselei für eiskalte Fische« Katrin Hutter

lesestoffmitdaumenkino.com

»Eines der schönsten und ergreifendsten Bilderbücher zum Thema Gefühle, Abschied-Nehmen, Trauer und Zusammenhalt in schwierigen Zeiten. Ein Buch aber eben auch, das vom tiefen Glück der wirklich wichtigen Dinge des Lebens handelt. Wunderbar erzählt von Frauke Angel und tiefgründig illustriert von Elisabeth Kihßl.« Martina Koler

Amt für Bibliotheken und Lesen der Autonomen Provinz Bozen

»Mit viel Witz wird hier eine vielschichtige Geschichte für die ganze Familie erzählt. Sehr gelungen!« Maria Harbich-Engels

Ostwind Bücher

»EIN EISKALTER FISCH von Frauke Angel und Elisabeth Kihßl ist das erste Bilderbuch, das es schafft, mit drei Händen auf der Klospülung zu enden und damit für Rührung zu sorgen. Eine ganz grosse Vorlese- und Anschauempfehlung – für Kinder ab 4 Jahren und alle unterkühlten Menschen.« Eliane Fischer

MINT & MALVE

»Eines der schönsten Bücher zum Thema Gefühle, Abschied-Nehmen, Trauer und Zusammenhalt in schwierigen Zeiten. Ein Buch aber eben auch, das vom tiefen Glück der wirklich wichtigen Dinge des Lebens handelt. Wunderbar erzählt von Frauke Angel und tiefgründig illustriert von Elisabeth Kihßl.« Österreichisches Bibliothekswesen

Das Forum katholischer Bibliotheken

»Aus der Ich-Perspektive des Sohnes in einer unverblümt authentischen Sprachwahl erzählt, handelt dieses tolle Buch vom familiären Miteinander, von Zuneigung und Wohlfühlen.« Anja Kuypers

Borromäuseverein

»Eine Geschichte über Zuneigung und Geborgenheit – und die Chancen, die gerade in dem Verlust liegen. (…) Sehr zu empfehlen!« Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW

Prädikat: sehr empfehlenswert

»Ein Buch, das uns mit einem weinenden und einem lachenden Auge zurück lässt, sowie mit der Frage im Herzen: Habe ich heute schon mit meinem Kind gekuschelt?« Leserrezension

amazon

»Wunderschöne Aquarell-Illustrationen untermalen diese warmherzige und berührende Geschichte.« Klara Struck

KÖB St Bartholomäus

»In nur wenigen Worten schafft es Frauke Angel eine Geschichte der Kontraste auf erstaunlich komplexe Art und Weise zu erzählen.« Eric Voigt

einervonmillionen.de

»EIN EISKALTER FISCH ist ein bewegendes und berührendes Bilderbuch, das zwar vordergründig „nur“ vom Tod eines Haustiers handelt, aber tiefgreifender davon erzählt, was mit einer Familie geschieht, wenn sie ihre Gefühle unterdrückt. (…) Zauberhaft aquarelliert von Elisabeth Kihßl lässt diese nicht ganz leicht zu lesende Geschichte von Frauke Angel die LeserInnen lange nicht los.« Maren Bonacker

Buch & Maus

»Wunderschön.« Sabrina Nahm

Vonkleinaufvielfalt

»Die berührende Geschichte empfiehlt sich für Kinder bis Ende Grundschulalter und auch für Eltern und Großeltern, weil sie hilft, das Wesentliche im Zusammenleben zu erspüren.«
Prädikat: hervorragend

Barbara Cramer

Evangelisches Literaturportal

»Eine intensive Familienepisode, die durch die lebendigen Illustrationen von Elisabeth Kihßl noch eine zusätzliche, besondere Note bekommt.«

Antje Ehmann

bv. Literatur-Café