2022

»Hagar die Schreckliche«

Bilderbuch ab 4 Jahren
Tulipan Verlag

Auf dem Spielplatz im Hof gibt es ein neues Mädchen. Es heißt Hagar. »Wie schrecklich!«, findet Frau Rosenkötter. Die sitzt gemeinsam mit den anderen Müttern den ganzen Tag im Sandkasten und backt Sandkuchen. Im Unterschied zu Hagar wissen ihre Kinder genau, was sie dürfen und was nicht. Hagar kümmert sich darum überhaupt nicht und macht einfach, was den Müttern die Blässe ins Gesicht treibt.

BUCH BESTELLEN · SEITE DES ILLUSTRATORS

»Hagar ist sicher weitläufig mit Pipi Langstrumpf verwandt, sie ist auch mutig und nimmt Verbote nicht einfach so hin. Sie bringt die heile, langweilige Sandkastenwelt ein wenig durcheinander und plötzlich sind Dinge möglich.« Dagmar Mägdefrau

kinderliteratur-verein.de

»Frauke Angel hat ein Bilderbuch für die Kinder von Frau Rosenkötter (und die Kinder der Mütter, die den Mund nicht aufkriegen) geschrieben. Denn auch die haben ein Recht darauf, sich und ihre Lebenswirklichkeit in Büchern wiederzufinden und ihren Horizont zu erweitern, indem gewisse Dinge infrage gestellt werden. Was sie daraus machen, bleibt dann ihre Sache. Aber immerhin haben sie dann Hagar kennengelernt.« Julia Bousboa

juliliest.net

»Ein typisches Frauke Angel-Buch, das Erwachsene freundlich, aber bestimmt dazu einlädt, mal in den Spiegel und aufs eigene Verhalten zu schauen: wie schnell bin ich mit meinen Vorbehalten und Deutungen kindlichen Verhaltens bei der Hand? Wie äußere ich mich in Gegenwart anderer über andere Menschen? Bringe ich Kindern genauso viel Respekt entgegen wie Erwachsenen? Oder spreche ich abfällig über sie, als wären sie gar nicht anwesend? (…) Und wie nehmen Kinder das Buch wahr? Sie lieben die beherzte, tollkühne Hagar und die völlig überzogen dargestellten Unfallszenarien, die Volker Frederich mit wilder Freude gezeichnet haben muss (…).« Juliane Köbler, Sozialpädagogin

kinderbücherei

»Frauke Angel hat einfach ein Talent, Kindermund eins zu eins einzufangen und aufs Papier zu bringen. Deshalb wirken ihre Charaktere immer so authentisch. Der Kontrast aus biederen Müttern und angepassten Kindern in Kombination mit der Pippi Langstrumpf-artigen Hagar ist wirklich sehr unterhaltsam.« Let them be little

amazon

»Unangepasste Kinderliteratur – wir kennen sie seit Pippi Langstrumpf – beschreibt Kinder, die vom bürgerlichen Ideal abweichen und selbstbewusst und kreativ eingespielte Routinen durchbrechen. Eine gewinnende Hagar und selbstredende Zeichnungen machen das Buch überall da zum Muss, wo Kinder sich auf dem Spielplatz noch immer nicht austoben dürfen.« Katharina Kellerhals

KJM Bern-Freiburg

» (…) Frauke Angel hat eine wunderbare Heldin geschaffen, die Bewegung in einen lahmen Hinterhof bringt. Man schließt sie sofort ins Herz und spürt, dass Hagar genau das ist, was die überbehüteten Kids mit ihren Sandkuchen backenden Helikoptermüttern brauchen. Action. Spaß. Bewegung. (…) Ein perfektes Bilderbuch dem nur das Apfelkuchenrezept im Anhang fehlt.«

Andrea Wanner

TITEL kulturmagazin